kreuzbund-kitzingen-arnd_digitaler-besuchsdienst-ukm-wuerzburg

Was geht, wenn coronabedingt nichts mehr geht?

Das fragten sich unsere Weggefährtinnen und Weggefährten, die normalerweise monatlich in Krankenhäusern und Suchtkliniken den Kreuzbund und unsere regionalen Gesprächsangebote vorgestellt haben. Eine wichtige Aufgabe, denn der Übergang und die Vernetzung von professionellen Suchthilfebehandlungen und -therapien mit ehrenamtlichen Selbsthilfeangeboten ist für Betroffene besonders hilfreich, um dauerhaft suchtmittelfrei zu leben.

Doch aufgrund der besonders strengend Hygiene- und Besuchsbestimmungen der Krankenhäuser, mussten unsere Gruppenvorstellungen zunächst notgedrungen pausieren. “Das darf kein Dauerzustand bleiben!”, waren sich Arnd Rose und Armin Reuther einig und stießen damit beim selbsthilfefreundlichen UKM Würzburg auf offene Ohren.

Wir bringen den Kreuzbund digital in die Klinik

Was vielleicht kompliziert klingt, war gar nicht so schwer. Wir wurden von der Selbsthilfebeauftragten des UKM Würzburg tatkräftig unterstützt. “Das nötige technische Equipment war im UKM ohnehin vorhanden. Wir mussten im Grunde nur noch Technik und Menschen zusammenbringen.”, erinnert sich Regionssprecher Arnd Rose. Und auch anfängliche Datenschutzbedenken konnten schnell ausgeräumt werden. Die Patientinnen und Patienten haben das digitale Kontaktangebot positiv aufgenommen und zeigten sich sehr interessiert. 

Wir geben unsere Erfahrungen gerne weiter, damit andere Kreuzbundgruppen ebenfalls wieder in (Sucht-)Kliniken präsent sein können. Pressemitteilung des UKM Würzburg lesen

Für Infos zur digitalen Gruppenvorstellung nimm bitte Kontakt auf zu:

Lieber per Monitor als gar nicht präsent

Natürlich sind uns Gespräche von Angesicht zu Angesicht am liebsten. Doch wo das derzeit nunmal nicht geht, scheuen wir uns nicht,  neue Kommunikationswege einzubinden. Schließlich machen wir seit Monaten auch gute Erfahrungen mit unserer virtuellen Gruppenstunde via Jitsi Meet. Diese wird so gut angenommen, dass wir inzwischen sogar eine zusätzliche Online-Gruppenstunde am Mittwoch Vormittag anbieten.

Unsere digitalen Gesprächsangebote

Du bist herzlich eingeladen – egal woher du kommst oder welches Suchtmittel dein Problem ist/war. Wir verstehen uns, das ist gewiss. Und so freuen wir uns auf Interessierte neue Teilnehmer*innen allen Alters. Schau doch mal rein:

(geöffnet nur zu o.g. Zeiten)